Happy Birthday, Münsterland-Giro und alles Gute zum 10.

Foto: sportograf.com
Foto: sportograf.com

 

Mit ca 20 Rennradfahrern des CasaCiclista-Teams von und mit "unserem" RadHelden Marcel Wüst wollen wir am 10. Münsterland-Giro auf verschiedenen Strecken an den Start gehen. Ich bin dabei!

 

Allerdings findet das CasaCiclista-Teamtreffen im A2 in Münster am Vorabend des Giro leider ohne mich statt - die Staus an einem Freitag, vor einem Feiertag und dann noch mit Herbstferienstart in NWR auf der Anreise haben mich glatt ausgebremst.

 

Am nächsten Morgen. 03. Oktober 2015.

Wie jedes Mal bin ich vor dem Rennen mächtig aufgeregt und mache mich viel zu früh auf den Weg zum Start. Vor lauter Angst, den Weg nicht dorthin zu finden. Aber kaum treffe ich nach wenigen Metern auf den Friesenring, muss ich mich nur den anderen Rennradfahrern anschließen - unser Ziel ist das gleiche: die Startaufstellung in der Thaerstraße.

 

Startaufstellung
Startaufstellung

 

Die meisten der CasaCiclista-Mitstreiter sind schon auf der Strecke. Erst gegen 09.40 Uhr starten wir zu unserem Cup auf die 60 km.
Hubert und ich starten aus Block D.

 

 

Da ich die letzten Radrennen sehr oft viele Kilometer alleine, ohne Gruppe, ohne Windschatten bestreiten musste, hatte ich mich mit Hubert committed. Doch - ich weiß nicht mehr, wann und wo - wir haben uns verloren :-(.

Es lag wohl an dem flachen Höhenprofil dieser 60-km-Strecke, welches mir entgegen kam: ich fuhr die komplette Strecke obwohl ich Hubert "verlor" dennoch nie alleine, konnte an den Gruppen dranbleiben und ich mich auch an der Führungsarbeit in den Gruppen beteiligen.

 

Foto: sportograf.com
Foto: sportograf.com

 

Während ich noch auf die etwas über 200 Höhenmeter wartete, die diese Strecke haben soll, rollte ich auch schon über die Ziellinie.

 

Und richtig schön war es auch, Patricia vom CasaCiclista-Team an der Zieleinfahrt zu entdecken, die einen freudig "in Empfang" nahm.

 

Sturzfrei ANGEKOMMEN.

 

Foto: sportograf.com
Foto: sportograf.com

 

Die Ergebnisse erhalten wir nicht sofort. Der Server ist zusammengebrochen und durch einen notwendigen Serverumzug scheinen einige Minuten verloren gegangen zu sein: Während ich am 03.10. noch auf Rang 158 war, bin ich zwischenzeitlich auf Rang 170 gelandet.

Egal.

Es hat total Spaß gemacht und ich bin für meine Verhältnisse einen richtig guten Schnitt gefahren. Danke an die Mitstreiter in den Gruppen!

 

 

Mittags sind die Profis auf der Rennstrecke. Da auch ein Profiteam aus Rheinland-Pfalz dabei ist, fiebere ich, direkt an der Ziellinie stehend, mächtig mit.

Die Jungs haben ein anderes Tempo drauf als ich am Vormittag, wie dieses kurze Video beeindruckend zeigt.

 

(Das Video ist im erweiterten Datenschutzmodus eingebettet. Youtube verwendet Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. Auch führt dies zu einer Verbindungsaufnahe mit dem Google DoubleClick Netzwerk. Wenn Du das Video startest, kann dies weitere Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf habe ich keinen Einfluss. Link zu weiteren Informationen über Datenschutz bei YouTube u.a. in meiner Datenschutzerklärung).

 

"Mein" Rheinland-Pfalz-Team Kuota-Lotto macht sich prima! Daniel Westmattelmann  gewinnt die Tagessprintwertung! Herzlichen Glückwunsch!

Und gute Besserung an Max Walscheid, der kurz vor dem Ziel in aussichtsreicher Position leider gestürzt ist.

 

Man sieht sich beim 11. Münsterland-Giro am 03.11.2016, oder?!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0