· 

25. VOR-TOUR der Hoffnung abgesagt

 

 

An diesem Tag. Vor vier Jahren. März 2016.

Meine Erinnerung.

Wir VOR-TOURler unterwegs in Katalonien zum Radtrainings-Camp bei Reimund Dietzen.

Nicht nur zum fit machen für die VOR-TOUR im nachfolgenden August.

 

Auch vor Ort in Cambrils unterwegs für die gute Sache: unterwegs für krebskranke und hilfsbedürftige Kinder!

Radcamp Camprils im März 2016
Radcamp Camprils im März 2016


An diesem Tag. Vier Jahre später. März 2020.

Seit vielen Monaten sind wir in den Planungen für die 25. VOR-TOUR der Hoffnung. Es soll eine ganz besondere VOR-TOUR werden. Dies wünscht sich besonders auch Jürgen, welcher vor 25 Jahren diese VOR-TOUR ins Leben gerufen und zu dem gemacht hat, was sie heute ist: eine wichtige Stütze für viele Institutionen und Vereine in/um Rheinland-Pfalz, die sich für krebskranke und hilfsbedürftige  Kinder einsetzen und welche in den meisten Fällen überwiegend durch Spenden existieren können. 

Geplant sind über das ganze Jahr 2020 hinweg neben vielen tollen Aktionen auch 25 VOR-TOUR-LEUCHTTURM-Veranstaltungen. Die erste und bisher einzige fand Anfang März statt.

 

Seit dem steht vieles still.

 

Viele weitere Veranstaltungen sind und werden weiterhin abgesagt.

 

COVID-19 bestimmt aktuell unser aller Leben.

Die Maßnahmen, die ergriffen werden müssen, um der unkontrollierten Verbreitung dieses Virus entgegenzuwirken und die v.a. auf räumlicher Distanz zwischen uns Menschen beruhen, sollen helfen, dass die Infektionskurve abflacht, um hierüber unsere gesundheitliche Versorgung zu sichern. Zum Schutz und zur Hilfe für uns Alle, unsere Familie, Freunde.

 

Die Dauer dieser Maßnahmen sowie die Auswirkungen des Ganzen für jeden von uns, unsere Mitmenschen, unser Zusammenleben, unsere Jobs, unsere Wirtschaft - lokal, regional, global - sind nicht abzusehen. Der eine malt die Zukunft düster, der andere sieht in dem, was aktuell passiert, eine Chance für uns und unsere Gesellschaft.

 

Ich bin für die Chance. Und ich hoffe, dass wir z.B. trotz derzeit geforderter räumlicher Distanz wieder näher zusammenrücken. Und dass wir uns weiterhin für die Menschen unter uns einsetzen, denen es nicht so gut geht. 

 

Jeder von Euch hat aktuell mit ganz anderen Themen, Ängsten und Herausforderungen zu tun. Die Unternehmen und Ansprechpartner entlang unserer geplanten Strecke für unsere 25. VOR-TOUR der Hoffnung im August müssen jetzt gänzlich andere Probleme bewältigen, als Spenden und andere Maßnahmen für unsere VOR-TOUR zu generieren und zu organisieren. 

 

Es war keine leichte Entscheidung.

Vor allem nicht, wenn wir an die denken, für die wir unterwegs sind. Die wir seit vielen Jahren begleiten. Die auf unsere Unterstützung hoffen, diese benötigen, um ihre Arbeit zu machen. Die Arbeit, die in unserem Gesundheitssystem oft runterfällt, wie z.B. die Nachsorge, die Begleitung zurück in den Alltag, die Begleitung bei Verlusten und so wahnsinnig viel mehr. So eine großartige Arbeit! Danke Euch!

 

Doch:

Die VOR-TOUR der Hoffnung 2020 wird abgesagt.

 

 

„Wenn man gesund ist, hat man 1000 Wünsche, wenn man krank ist nur einen – nämlich gesund zu werden.“

 

Dieses Motto der VOR-TOUR der Hoffnung gilt auch heute in Zeiten des COVID-19. Es wird aber auch noch in vielen Monaten und Jahren gelten.

 

Wir werden die 25. VOR-TOUR der Hoffnung verschieben. Wir werden nicht nachlassen. Und wer weiß - vielleicht werden ein paar der 25 LEUCHTTURM-Veranstaltungen, welche zum Ende des Jahres hin umgesetzt werden sollen, realisiert werden können.

 

Wir rollen weiter für krebskranke und hilfsbedürftige Kinder.

Und ich hoffe, Ihr seid wieder mit dabei, wenn COVID-19 nicht mehr alle Newsticker aller Medien beherrscht und Ihr Eure Balance und Sicherheit im privaten und beruflichen wieder finden konntet. Ich drücke uns allen die Daumen!

 

Und ganz nach unserer Devise "Jeder Cent zählt" - ich habe ein Spendenkonto eingerichtet. Vielleicht bekomme ich hierüber auch in diesen angespannten Zeiten ein paar Cent für die VOR-TOUR zusammen: Anja Wendling für Spendenkonto VOR-TOUR der Hoffnung (KSK Rhein-Hunsrück, IBAN DE33 5605 1790 0112 2415 91, BIC MALADE51SIM).

 

Zur VOR-TOUR-Meldung.

 

 

Hier eine kleine Auswahl der Projekte/Institutionen, die wir unterstützen:

- Flüsterpost e.V.

- Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder Mainz e.V.

- Verein Trauernde Eltern & Kinder Rhein-Main e.V.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0